Sie sind hier: Aktuell



1998 machten 25 Schüler der Meisterschule Köln ihre Prüfungen im Zahntechniker Handwerk.

10 Jahre später treffen sie sich wieder um zu feiern.

Ein halbes Jahr dauerten die Recherchen, um die Werdegänge der Teilnehmer und ihre Kontaktadressen zu erfahren.

All diese Menschen werden sich am Samstag treffen, feiern und gleichzeitig wollen sie den Kölnern etwas zurück geben.

Den Kindern, welche wohl sterben werden, ihren Eltern und den alten Bürgern Kölns.

Darin liegt das Einrichten eines Spendenkontos begründet, welches je zur Hälfte der Altenhilfe und dem Kinderhospiz Köln zu Gute kommt.

2 Wochen alt und schon gut gefüllt.

Es wird ca. 4 Wochen nach ihrem Bericht aufgelöst werden.

Es handelt sich hierbei nicht um eine clevere PR.

Mein Unternehmen aus dem Implantologie Bereich wird nicht genannt werden und auf das Foto bei der Spendenübergabe werden nur Risa Harriz aus Belgien, der Direktor der Meisterschule Köln und ein 8 Jahre altes Mädchen stellvertretend für Meisinger mit seiner 120 jährigen Tradition, sich befinden.

Mit Hager und Meisinger, Düsseldorf , zeigt sich die Industrie solidarisch mit den Kölnern.

Mit Pro Scan wird die Brücke von Belgien aus errichtet.

Wir haben die Brücke zwischen Industrie und Handwerk.

Die HWK Köln wird vertreten von Herrn Jens Hegner, unserem damaligen Mitschüler jetzigem Direktor, und begibt sich mit den Zahntechnikern aus mittlerweile ganz Europa auf Augenhöhe mit den Sorgen der Menschen aus Köln.

Dies Alles im Einvernehmen mit dem mobilen Kinderhospiz Köln und der Altenhilfe Köln.

Nicht mehr und auch nicht weniger.

Das Treffen mit beiden wohltätigen Organisationen findet am 27.09.08 auf dem Altermarkt im und vor dem Gaffel Brauhaus statt und ist frei von jedem Event Management.

Spontane Spendenbereitschaft ist zu erwarten.

Das schöne an den ansträngenden Vorbereitungen in der Freizeit war es,zu sehen ob das was viele nicht für möglich hielten, funktioniert.

Es hat schon jetzt funktioniert.

Es gibt auch Anfragen aus Holland, Spanien, der Schweiz und Österreich.

Ein persönliches Netzwerk lässt sich jeder Zeit aktivieren, sofern sie im Leben einen geraden Weg gehen .

Sehr gerne stehe ich Ihnen für weitere Informationen Rede und Antwort.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für ihre Zukunft,

Michael Schulte-Karring

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.